index
Als ich 1981 an der Fachhochschule in Frankfurt/M. mein Studium der Sozialarbeit begann, saß der „Feind“ gleich im Gebäude gegenüber: die Studenten der Wirtschaftswissenschaften.

Wir gingen uns aus dem Weg und straften uns mit gegenseitiger Verachtung – die einen mit Stricknadeln und Friedenstauben bewaffnet, die anderen mit Diplomatenköfferchen und Taschenrechner.

Niemals hätte ich mir vorstellen können, dass ich zwanzig Jahre später selbst unter die „Kapitalisten“ gehen und eine Firma gründen würde!

Kommunale Praxis in der Modellstadt Offenbach

18 Jahre im gleichen Betrieb – wie hält eine veränderungsfreudige Mitarbeiterin das aus?

„Mit 45 Jahren in die volle Selbständigkeit – ist das verrückt?“

Zugegeben: es war nicht leicht, die Sicherheit einer gut bezahlten festen Anstellung gegen das risikoreiche Einzelunternehmertum einzutauschen. Aber die Chance auf neue berufliche und persönliche Entwicklungen zog mich magisch an. Und ich habe die Entscheidung nie bereut.             

So werden Sie mich bei der Arbeit erleben:


Mein persönliches Profil als .

 

 

Impressum  Datenschutz